Häufig gestellte Fragen

... über uns

Wer ist IWFA?

IWFA steht für Institute Water for Africa.

Wir sind ein gemeinnütziger Verein, der sich zum Ziel gesetzt hat, die Lebensbedingungen in Afrika nachhaltig zu verbessern.

Zuletzt aktualisiert am 22.06.2015 von Jürgen Baisch.

Was macht IWFA?

Wir führen

  1. Projekte im Bereich Wasserwirtschaft durch. Dazu gehören z.B.
    • Wasseraufbereitung mit einfachen Mitteln, die ohne aufwendige teure Technik, von der Bevölkerung selbst weitergeführt werden können.
    • Wasserversorgung (legen von Wasserleitungen)
    • Abwasser
    • Bewässerung
    • Bodenentsalzung
  2. Schulungen zum Thema
    • Wasseraufbereitung und Hygiene
    • Hydrologie

durch. Wir machen alles im Bereich Wasser, außer Brunnen bohren.

Zuletzt aktualisiert am 16.04.2017 von Jürgen Baisch.

Kann ich fachlichen Rat für ein Projekt bekommen?

Für fachliche Beratung für ein Projekt wenden Sie sich bitte an IWFA Consulting. Sollte sich dabei herausstellen, dass Ihr Projekt für uns (Institute Water for Africa e.V. (IWFA)) machbar ist, kann Ihr Projekt fachlich und finanziell durch uns unterstützt werden.

Zuletzt aktualisiert am 16.04.2017 von Jürgen Baisch.

Wo arbeitet IWFA?

Wir arbeiten ausschließlich in Afrika. Unsere Arbeit ist nicht auf bestimmte Länder bregrenzt. Wir leisten fachliche Hilfe, wenn wir angefragt werden.

In Deutschland machen wir Öffentlichkeitsarbeit und Schulungen.

Zuletzt aktualisiert am 22.06.2015 von Jürgen Baisch.

Wie finanziert sich IWFA?

Wir finanzieren uns über Spenden und Fördergelder. Unsere Arbeit ist ehrenamtlich.

Zuletzt aktualisiert am 14.03.2017 von Jürgen Baisch.

Kann ich bei IWFA Geld für Projekte beantragen?

IWFA finanziert keine fremden Projekte. Unsere Einnahmen sind ausschließlich für unsere eigene Arbeit bestimmt.

Zuletzt aktualisiert am 03.09.2016 von Jürgen Baisch.